Logo Allmyblog
Logo Allmyblog
Lien de l'article    

DOVENDOSI

Batteries d’ordinateur portable Asus | Replacement batterie pour Asus - batterie-portable-asus.com
Contacter l'auteur de ce blog

5 DERNIERS ARTICLES
- Batterie DELL XPS M1530
- Asus G73S laptop battery www.dearbattery.co.uk
- Akku Dell inspiron 1721 www.pcakku.com
- Acer Ferrari 1000 laptop battery www.dearbattery.co.uk
- Akku HP compaq hstnn-ub05 www.pcakku.com
Sommaire

CALENDRIER
LunMarMerJeuVenSamDim
010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930
<< Juin >>

BLOGS FAVORIS
Ajouter dovendosi à vos favoris
 Akku Fujitsu squ 809-f02 www.pcakku.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Hinsichtlich besonderer Extras legt MSI den Geräten mit Tarnfärbung nicht nur einen Download-Code für Ghost Recon: Wildlands (inklusive Season Pass) bei, sondern auch Gaming-Accessoires in Form eines Rucksacks, Mauspads und SteelSeries Gamespads sowie einer Trinkflasche plus Dog-Tags. Um das Spiel herunterladen und auch tatsächlich ausprobieren zu können, ist eine Produktregistrierung beim Hersteller notwendig.
MSI wird die Camo Squad Sondereditionen seiner Notebooks ab Ende März im deutschen Einzelhandel anbieten. Die unverbindliche Preisempfehlung für das GE62VR 7RF Camo Squad liegt bei knapp 1900 Euro und für das GE62 7RE Camo Squad bei knapp 1700 Euro. Die Leaks rund um Samsungs kommende Galaxy S8 Reihe sind jetzt noch einmal zahlreicher geworden als sie es ohnehin schon waren. Es tauchen sogar so viele Bilder und Videoschnipsel im Netz auf, dass es gar keinen Sinn macht, über jedes einzelne davon zu berichten. Ein paar Fotos, die von SlashLeaks stammen sollen und von Android Central veröffentlicht wurden, stechen allerdings im Moment etwas aus der Masse heraus, da darauf das Galaxy S8 und dessen größerer Bruder Galaxy S8+ nebeneinander zu sehen sind.
Anhand der Aufnahmen wird für alle, die mit dem Kauf eines der Smartphones liebäugeln, zunächst einmal der Größenunterschied zwischen beiden deutlich. Bis auf das 5,8 Zoll beziehungsweise 6,2 Zoll große Display weisen die beiden Flaggschiffe allerdings ein exakt selbes Industriedesign auf.

Neben der aufschlussreichen Frontansicht beider Smartphones liefern die Bilder außerdem die bislang besten Eindrücke vom Chassis und kleinsten Merkmalen der Galaxy S8 Reihe. Zu sehen ist unter anderem der polierte Metallrahmen des S8, der an der Oberseite Platz für den SIM-Karten-Slot bietet. Oder der 3,5 Millimeter Kopfhöreranschluss sowie der USB Typ-C Port an der Unterseite. Oberhalb des Displays sitzen zudem zahlreiche Sensoren, von denen einer ein Iris-Scanner sein soll.
Ein weiteres Detail, das gut auf einigen der Fotos zu sehen ist, ist der On-Screen Home-Button, den Samsung den neuen Flaggschiff-Smartphones aufgrund der extrem schmalen Display-Einfassung - und des daraus resultierenden Wegfalls der „echten“ Home-Taste unterhalb des Touchscreens - spendiert hat. Diese kreisrunde, virtuelle Taste ist offenbar immer dann zu sehen, wenn der Bildschirm in irgendeiner Form aktiviert wird, also auch bei Nutzung von Samsungs Always-On-Display-Funktion.
Hinsichtlich der technischen Daten des Galaxy S8 und des Galaxy S8+ sind in den vergangenen Wochen zahlreiche Einzelheiten durchgesickert. Wir haben derlei Infos bereits in einem Artikel zusammengefasst. Davon abgesehen, ist es nicht schwer, sich vorzustellen, dass die Flut an Leaks bis zur offiziellen Vorstellung der Geräte am 29. März nicht enden wird. Große Überraschungen sind von Samsung dann also wohl nicht mehr zu erwarten. Immerhin: Weitgehend unbeantwortet sind derzeit noch zahlreiche Fragen zu den Software-Features der beiden High-End-Smartphones.

Der chinesische Hersteller OnePlus hat für Besitzer seiner Smartphones OnePlus 3 und 3T eine neue Beta-Version von OxygenOS zum Download freigegeben. Besonders interessant dabei ist, dass diese Betriebssystemfassung auf Android 7.1.1 basiert, also der allerneusten derzeit von Google bereitgestellten Android-Version.
Die neueste OS-Beta von OnePlus hat für das jeweilige Smartphone eine andere Bezeichnung. Der Hersteller spricht beim neueren OnePlus 3T von der OxygenOS Open Beta 3 und beim OnePlus 3 von der OxygenOS Open Beta 12. Beide Versionen basieren jedoch wie erwähnt auf Android 7.1.1 und sind im Grunde identisch, was sich so auch in der offiziellen Update-Beschreibung widerspiegelt.
Wie immer bei noch nicht ganz fertiger Software müssen sich Besitzer des OnePlus 3 oder OnePlus 3T darüber im Klaren sein, dass die OxygenOS Beta 12 beziehungsweise Beta 3 noch einige Fehler enthält. Der Hersteller warnt Nutzer, die mit dem Ausprobieren des neuen Updates liebäugeln, beispielsweise davor, dass es bei einigen Drittanbieter-Apps noch zu Kompatibilitätsproblemen kommen kann.

Ohnehin könnte es ratsam sein, auf die Installation des unfertigen Betriebssystem-Builds und damit potentiell einhergehende Ungereimtheiten zu verzichten, da OnePlus vermutlich sehr bald eine finale Ausgabe als komfortables OTA-Update bereitstellen wird. Huawei war einer der ambitionierten Smartphone-Hersteller, die vergangene Woche mit dem P10 und dem P10 Plus brandneue Premium-Geräte auf dem Mobile World Congress 2017 präsentierten. Aber auch wenn die Vorbereitungen zur Markteinführung dieser zwei Modelle nun im vollen Gange sind, hat das chinesische Unternehmen seine Smartphones des Vorjahres nicht vergessen. Ein weiteres der Top-Geräte des Vorjahres von Huawei, das P9 Plus, erhält nun in ersten europäischen Ländern ein umfassendes Update, das auch die aktuelle Android-Hauptversion 7.0 Nougat beinhaltet.

Wie Android Soul informiert, hat Huawei mit der Verteilung der in Eigenregie entwickelten Software EMUI 5.0, welche auf Android 7.0 Nougat basiert, für die Single-SIM-Variante des P9 Plus unter anderem in Deutschland begonnen. Außerdem soll es auch einige Nutzerberichte aus Rumänien geben, die den Erhalt eben dieser Softwareaktualisierung bestätigen konnten. Weitere Länder auf dem europäischen Kontinent dürften in den kommenden Tagen und Wochen folgen.
Das neueste Update für das P9 Plus (Single SIM) trägt die Versionsnummer VIE-L09C432B360 und wird von der Nutzergemeinde als finale Fassung, und nicht etwa als Beta-Ausgabe beschrieben. Bislang ist unklar, ob auch die Dual-SIM-Variante (VIE-L29) des Huawei-Flaggschiffs aus dem Vorjahr bereits jetzt die EMUI 5.0 erhält, da sich der Hersteller selbst noch nicht zum Verteilungsbeginn geäußert hat. Seit Mitte/Ende Januar kann die grundsätzlich selbe Software-Aktualisierung für das kleinere P9 als OTA-Update bezogen werden.

Huawei hat mit Versions 5.0 einige Anpassungen und Optimierungen an seiner Benutzeroberfläche EMUI vorgenommen, die dem Anwender unter anderem in Form von flüssigerer, einfacherer Bedienung zugutekommen sollen. Dank Android 7.0 Nougat als Unterbau bringt das Update darüber hinaus die von Google im Herbst des vergangenen Jahres für sein Mobil-OS eingeführten Neuerungen mit. Dazu gehören beispielsweise der Multi-Window-Modus, Verbesserungen für die Energiesparfunktion Doze sowie ein erweitertes Benachrichtigungssystem.
Zusätzlich zum P9 und P9 Plus will Huawei eigenem Bekunden nach auch noch das Mate 8 und P9 Lite sowie das Nova und Nova Plus mit dem EMUI 5.0 Update versorgen. Wann genau diese an der Reihe sind, das ist aber nicht bekannt. Mit dem Rollout der Aktualisierung für das P9 Plus besteht immerhin Hoffnung, dass Nutzer der genannten Modelle auch nicht mehr lange warten müssen.

In der vergangenen Woche sorgte ein Bericht des Wall Street Journal für Aufsehen, der die Möglichkeit ins Spiel brachte, dass das kommende iPhone-Topmodell mit einem USB Typ-C- anstelle eines Lightning-Ports ausgestattet sein könnte. Die Formulierung der US-Publikation ließ zwar Interpretationsspielraum, doch ein Teil der Technikwelt sah das Ende von Apples proprietärer Schnittstelle bereits besiegelt. Nun stellt sich aber heraus, dass die ganze Aufregung sehr wahrscheinlich umsonst war. Das potentielle iPhone 8 wird offenbar genau wie von den Vorgängern gewohnt mit Lightning-Port aufwarten.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 02-03-2018 à 07h25

 Asus a32-f80 Battery www.all-laptopbattery.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Still, I did have the Elgato 120GB SSD predecessor handy and gave that a try. A 2GB .mp4 file took just under 10secs to copy from the drive to the MacBook Pro 13in and going the other way was 26secs. Copy time for disc images was fairly even in both directions with 1GB taking 4.5secs and 10GB just under 40secs with transfer speeds peaking at around 331MB/s. To think I used to feel smug getting 80MB/s from my eSATA card using HDDs.Admittedly these tests don’t reveal the full 20Gbps potential of Thunderbolt 2, as the Elgato drive functions as a 10Gbps Thunderbolt 1 device and the SanDisk SSD inside it is only SATA 2. Even so, when it comes to swapping files between internal and external SSD storage devices, there’s little to complain about regarding speed, with native drive performance apparently the only bottleneck here.

Talking of speed, the best boot up time to the desktop I saw was 9 seconds although with repeated stopwatch tests it was typically around 14 seconds, saving a couple of seconds if just booting to the login screen. Wake from sleep is active before the lid is fully open, saving even more time. The performance on Windows 8 is impressive with a boot to login typically taking 7.5 seconds.PCMark 8’s battery life tester reckoned on 3hrs and 30mins which seemed somewhat unforgiving as I managed to get through a working day on battery alone with the screen slightly dimmed and set to sleep at lunchtime. Apple claims up to 9 hours which is probably manageable with some tweaks. Incidentally, PCMark 8 consistently gave results of around 24.8fps for ‘casual gaming’ which should be enough to get by on.All in all, the MacBook Pro 13in RD is fairly decent machine in terms of performance, but I’m not convinced that this form factor is appropriate for the Pro moniker. Pro suggests it’s for folk who know what they’re doing and do pros really want to buy into something that’s about as upgradeable as a mobile phone?

Pros might also expect more than two USB ports, especially as there’s no Ethernet port on board either. Three, four USB ports? Come on Apple, just how hard would that be?As for the Retina display, I can see how this works nicely on a tablet, but I’m not so convinced you’re going to be so wowed by it at arm’s length on a laptop. Sure it has great contrast, sharp text and decent viewing angles but how much good is that going to do you when OS X Bohemians or whatever it’ll be called comes out and your key apps start to grumble about the 4GB of RAM?I remember when the first candy coloured clamshell iBooks came out and there were moans that there was no FireWire, around that time the iMac puck mouse wasn’t winning many friends either. During the Paris Expo 2000 keynote Steve Job unveiled FireWire iBooks in response to customers' Number one requested feature.

Evidently, the company was listening to its users back then. Will Time Cook’s Apple be listening to make some crowd pleasing changes? We might be surprised, but in the meantime, don’t hold your breath. In the States, the Dell Chromebook 11 is “expected to sell below $300” (£183), the PC giant said today, so you’re probably looking at a retail price over here of £220 to £250, thanks to the addition of 20 per cent VAT and the way these things inevitably get rounded up a bit when crossing the Atlantic.My attempts to get Linux Mint 16 (Petra – Cinnamon) up and running using Pen Drive Linux USB drive installer didn’t get past the installation boot options. So I went back to Ubuntu 13.10 and this did run, recognising the Wi-Fi card and the touchscreen functions. Incidentally, Linux Mint 16 is based on Ubuntu 13.10, so I’m not sure what the issue is there.

Testing out full HD movies played well enough on the visual side of things but the audio wasn’t especially loud. The Dell Audio utility features noise cancelling options for its two mics either side of the web cam and the latter is better than most I’ve seen on laptops – sharp but the high contrast does darken mid-tones so it’s not exactly subtle.The audio tweaks for playback are delivered by Waves MaxxAudio Pro which features presets for movies, music, gaming to name a few and you can save your own custom settings for the user configurable tone controls and dialogue enhancement. There's an equaliser too, but with the exception of action movies, the output just isn’t powerful enough on the Inspiron 15. Unsurprisingly, there’s no bass to the speakers either, but the stereo separation was good on both music and movies.Still, many with the desktop replacement in mind will have external speakers to hook it up to and there's always the HDMI telly option too. I tried this out and all was well for both mirroring and smooth playback of a 1080p movie using a TV screen as an extended desktop.

I had a good hunt around the Dell apps for some kind of freebie cloud service, but the company seems to have sensibly sidestepped this for its consumer base. After all, it's not like folk are short of options these days now is it? DropBox, SugarSync, SkyDrive and Google Drive, to name a few. Even iCloud can be accessed from PCs.What is on offer are various utilities for updates, back-up and support – the latter turning into a bit of a joke. Every click on the support page for items such as the user manual, Tools & Info and even Contact Technical Support popped up with “There was a problem accessing the requested information. Please try again later or visit…”At least the link to the support website itself worked but then you have to hunt around to find the relevant parts. And yes, I did try again later, with the same result.

Time was, when you’d think you were being short-changed because the manufacturer would only bundle a PDF manual on CD. Later, the PDF was tucked away on the device itself and now the lazy bastards can’t be bothered to do even that – the information is on-line accessible from an app with broken links. Apparently this is progress and no, Dell isn’t unique here, I had a similar issue with an Android eBook reader recently.So it seems that corners are obviously being cut in some of the most surprising places, but Dell does have the good grace to provide a year’s subscription to MacAfee LiveSafe, probably to make savings on virus-related tech support calls. However, the version of Microsoft Office shipped with the Inspiron 15 is a mere trial. Not only that, you’ll have to rely on Windows Essentials for any multimedia creation exploits. Even that forged metal casing isn’t all encompassing as the underside is plastic.

Yet the Inspiron 15 rather gets away with it, being robust in all the right places. Dell tops it off with a touchscreen made with Corning Gorilla glass. It's not without a few quirks, but it should last and there will be the SSD speed bump to look forward to when the time comes to give it a makeover.The key issue, though, is do you really want to buy a desktop replacement that merely matches an Ultrabook on performance? Or do you spend a fair bit extra for something faster, with a quad-core processor and worry less about the battery life? No doubt Dell has something sportier tucked away for you to spend your money on, but it's probably not as slim – nor as stylish – as the Inspiron 15. Another popular usage case is for handling surveillance video, handling a number of IP cameras concurrently. And there's a good range of third party packages that can be installed with one click, including WordPress and SugarCRM.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 02-03-2018 à 08h12


Historique : 02-03-2018
 

SYNDICATION
 
Fil RSS 2.0
Ajouter à NetVibes
Ajouter à Google
Ajouter à Yahoo
Ajouter à Bloglines
Ajouter à Technorati
http://www.wikio.fr
 

Allzic en direct

Liens Commerciaux
L'information à Lyon
Retrouvez toute l'actu lyonnaise 24/24h 7/7j !


L'information à Annecy
Retrouvez toute l'actu d'Annecy 24/24h 7/7j !


L'information à Grenoble
Retrouvez toute l'actu de Grenoble 24/24h 7/7j !


Application Restaurant
Restaurateurs, demandez un devis pour votre application iPhone


Fete des Lumières
Fête des lumières : vente de luminaires, lampes, ampoules, etc.


Diffuseur
Acheter un diffuseur d'huiles essentielles

Votre publicité ici ?
  Blog créé le 11-07-2016 à 05h33 | Mis à jour le 31-03-2018 à 09h31 | Note : Pas de note